Kompetenz trifft Geschwindigkeit:
Refinanzierung von Leasing

Kompetenz trifft Geschwindigkeit:
Refinanzierung von Leasing

Refinanzierung von Leasing

Was genau verstehen wir unter „Refinanzierung von Leasing“?

Eines der Grundprinzipien beim Leasing ist es, das Eignkapital des Leasingnehmers zu schonen. Andererseits benötigt der Leasinggeber beispielsweise bei der Anschaffung einer Maschine durchaus Kapital in nennenswerter Höhe. Hier tritt die IBB auf den Plan und stellt bei Bedarf die benötigte Summe zur Verfügung. Dabei haben wir uns auf die Anforderungen mittelgroßer Leasing-Gesellschaften spezialisiert.

Worauf kommt es dabei besonders an?

Die Refinanzierung von Leasing muss ganzheitlich betrachtet werden: Leasing-Objekt, Leasing-Gesellschaft, Leasingnehmer und der jeweilige Markt – alles muss zusammenpassen. Über die Jahre haben wir uns spezifisch die Erfahrung und Marktkenntnisse erarbeitet. Sie ermöglichen es uns, auch komplexe Projekte schnell und zuverlässig zu bedienn.

Was macht die IBB für den Kunden besonders attraktiv?

Neben den Konditionen geht es immer um Geschwindigkeit. Als kleinere Bank mit  überdurchschnittlich hoher Fachkompetenz agieren wir auf Augenhöhe mit unseren Kunden. Bei uns arbeiten Experten, die die Branche schon lange von verschiedensten Seiten her kennen und seit vielen Jahren in verantwortlichen Positionen tätig sind. Wir wissen, was benötigt wird und wie schnell. Deshalb vergehen bei uns in der Regel gerade einmal zwei Tage vom Erstkontakt bis zur Entscheidung.

Sie suchen jemanden, der Ihnen helfen kann Leasing-Projekte zu refinanzieren: Unsere Experten können Ihnen weiterhelfen.

Andreas Hauser

Unternehmenskunden | Refinanzierung Finanzdienstleister